Rundbrief 3/ 2018                                                                        Dresden, 23.07.2018                                           
Liebe Mitglieder der Orts- und Kreis- und Stadtgruppen des Landesverbandes Sachsen/ Schlesische Lausitz, liebe Einzelmitglieder!
Mit den derzeitigen hochsommerlichen Temperaturen erhalten Sie heute den dritten Rundbrief des Jahres unserer Landsmannschaft.                                                                                                  Mit einer erfreulichen Nachricht möchte ich beginnen. Auch 2019 wird es wieder ein Deutschlandtreffen der Schlesier geben. Es findet am 15. und 16.06.2019 erneut in Hannover, in den Hallen des Kongreßzentrums statt. Den Termin sollten Sie sich schon jetzt vormerken. Durch eine hohe Beteiligung können wir zeigen, daß Schlesien eben doch noch nicht vergessen ist. Wir werden versuchen, zu diesem Treffen wieder eine Busfahrt zu organisieren. Dazu ist eine enge Zusammenarbeit der einzelnen Schlesiergruppen im Land erforderlich. Vorstellbar ist eine dreitägige Fahrt, um ausreichend Zeit zur Teilnahme am Treffen zu haben. Sicher wird unser Landesverband auch wieder einen Informationsstand betreiben und mit vielen Besuchern ins Gespräch kommen.
Sehr positiv ist auch zu bewerten, daß es kurzfristig gelungen ist, eine Fahrt zum Festival der deutschen Minderheit in Breslau anzubieten. Unser Mitglied Hartmut Roth hat diese Fahrt und das Programm vorbereitet. Los geht es am 21.09.2018, 16 Uhr in Dresden (Neustädter Bahnhof, Schlesischer Platz). Nach der Ankunft in einem guten Mittelklassehotel in Breslaus Zentrum wird ein Vortrag über die deutsche Minderheit auf das Festival einstimmen. Der Sonnabend wird dann ganz im Zeichen der Veranstaltung stehen. Es werden sich interessante Kontakte mit Mitgliedern der deutschen Minderheit ergeben. Auf der Heimfahrt nach Dresden am Sonntag besichtigen wir dann noch das „Blücher- Schloß“ in Krieblowitz (mit Führung). Interessenten sollten sich schnell entscheiden und ihre Teilnahme bei Herrn Roth (hartmutheinrichroth@gmx.de) bis 31.07. anzeigen. Die Fahrtkosten betragen ca. 140 € pro Person im Doppelzimmer.
Seit dem 01.06.2018 ist der LV der LM Schlesien in Sachsen Mitglied im Förderverein der Stadthalle Görlitz e.V. Wir unterstützen damit das Ziel des Fördervereines, der den Erhalt, die Sanierung und Modernisierung der denkmalgeschützten Stadthalle samt Stadthallengarten anstrebt. Außerdem ist die Wiederbelebung der schlesischen Musikfestspiele ein wichtiges Ziel. Zukünftig informieren wir Sie auf der Netzseite unseres Vereines über die Aktivitäten des FV. Auch setzen wir einen Link zum Verein. So können sich unsere Mitglieder bei Interesse ebenfalls dort einbringen.
Sehr interessant finde ich die verschiedenen Ausstellungen in Schlesien zu verdienstvollen Deutschen. So konnte man im Webereimuseum in Landeshut bis Ende Mai eine Schau über Friedrich Iwan, einem deutschen Maler und Grafiker besichtigen. Er ist bekannt durch seine Radierungen, besonders mit winterlichen Riesengebirgs- Motiven. Im Moment zeigt das Porzellanmuseum in Waldenburg bis zum 31.08.2018 eine Sonderausstellung „Zeit für Becker“, eine Ausstellung alter Uhren der Gustav- Becker- Fabrik in Freiburg. Im Gemeindekulturzentrum Friedland, ul S. Zerromskiego 28, ist eine Ausstellung zu Johannes Maximilian Avenarius zu sehen. Er gestaltete mit seinen Wandmalereien z. B. das Haus von Gerhart Hauptmann in Agnetendorf sowie einige schlesische Kirchen.  Er schrieb aber auch Gedichte und Erzählungen in schlesischer Mundart. Sein Grab findet man heute auf dem Görlitzer Nikolei- Friedhof. Diese Beispiele zeigen, wie stark inzwischen das Interesse der Menschen in unserer alten Heimat ist, die Geschichte Schlesiens aufzuarbeiten.
Unser Mitglied Uwe Großmann aus Bärenstein im Erzgebirge machte auf eine interessante Reise nach Breslau aufmerksam. Am 18.08.2018 fährt ein Zug mit Dampflok in die schlesische Hauptstadt. Nach drei Stunden Aufenthalt geht es dann wieder zurück. Zusteigen kann man in Zwickau, Glauchau, Chemnitz Hbf., Freiberg, Dresden, Bautzen, Görlitz. Veranstalter der Fahrt ist die Pressnitztalbahn in Jöhstadt/ Erzgeb. Bei Interesse direkt dort anrufen (038301-884012) oder mit eBrief (expresszugreisen@pressnitztalbahn.com). Die Fahrtkosten betragen pro „Nase“ 135 €, Kinder (6-12J.) 85 €. Ab Dresden, Bautzen, Görlitz 115 €, Kinder 65 €. Die Angaben sind ohne Garantie.
Vom 17. bis zum 19.08.2018 werden einige Vorstands- und Einzelmitglieder auf Einladung der Gemeinde Narthen (bei Guhrau) am dortigen Erntedankfest teilnehmen. An dem Tag möchten wir uns in der Gemeinde vorstellen.  Wir werden außerdem Bratwürste grillen und den Mehrerlös einem Projekt der Gemeinde zur Verfügung stellen. Welches es sein wird, steht noch nicht fest. Davon werden wir im kommenden Rundbrief berichten.
Im Namen des gesamten Vorstandes wünsche ich Ihnen noch eine gute Sommerzeit und verbleibe mit heimatlichen Grüßen


Friedemann Scholz
 

 

Landsmannschaft Schlesien
Landesverband Sachsen - Schlesische Lausitz e.V.

Logo-oben

 

Landsmannschaft Schlesien -Landesverband Sachsen/Schlesische Lausitz e.V.
Friedemann Scholz; Wöhlerstraße 22; 01139 Dresden; Telefon: 0351- 8482900; Fax: 0351- 8483071;friedemann-scholz@web.de

 


Randunten
IMG_2273
IMG_2284
img070
img079
IMG_0815
img074